Druck aus der Region sei groß gewesen

Bahn streicht nur drei IC-Halte in Wabern

Wabern. Der Bahnhof Wabern bleibt bis Ende 2018 ein Intercity-Systemhalt. Die geplante Streichung von sechs der acht Intercity-Verbindungen ist vom Tisch.

Darauf haben sich der Nordhessische Verkehrsverbund, die Gemeinde Wabern, Landrat Winfried Becker und die Deutsche Bahn in einem Gespräch am Donnerstag geeinigt.

In Richtung Frankfurt und in Richtung Kassel fallen in Wabern ab dem Fahrplanwechsel im Dezember stattdessen jeweils drei Haltezeiten weg. Den endgültigen Fahrplan will die Deutsche Bahn im Oktober vorstellen. Die DB Netz muss die geplanten Zeiten noch prüfen und Fahrzeiten abstimmen. Waberns Bürgermeister Claus Steinmetz zeigte sich am Freitag erleichtert. „Es waren gute Gespräche“, sagte er. Der Einsatz in den vergangenen Wochen habe sich gelohnt.

Nachdem die Pläne der Bahn Anfang Juni bekannt geworden waren, hatte sich in der Region massiver Protest geregt (wir berichteten). So haben etwa der Kreistag sowie zahlreiche kommunale Parlamente Resolutionen gegen eine Streichung der Intercity-Verbindungen verabschiedet. Bürger hatten Unterschriften gesammelt, und Politiker aus der Region hatten sich für den Bahnhof Wabern stark gemacht. „Der Druck aus der Region war so groß. Das hat eine Menge gebracht“, laute das Fazit des Bürgermeisters.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.