Anbau an Kindergarten Falkenberg

Bedarf an U3-Plätzen in Wabern steigt stetig

+
Mehr Platz soll künftig der Kindergarten in Falkenberg bieten: Nach dem An- und Umbau betreuen die Erzieher Kinder von ein bis sechs Jahren. Foto: Laumann

Falkenberg. Heller, moderner, größer: So soll der Kindergarten Falkenberg werden. Der Bauantrag ist gestellt, in sechs bis acht Wochen könnten die Arbeiten für den Umbau beginnen.

Waberns Bürgermeister Claus Steinmetz hat jetzt den Mitarbeitern des Kindergartens und dem Elternbeirat die Pläne vorgestellt. Die Einrichtung soll wachsen. Und das gleich in zweierlei Hinsicht. Zum einen soll das Gebäude größer werden. Etwa 100 Quadratmeter umfasst der geplante Anbau. Zwei Gruppenräume werden erweitert, ein neuer Gruppenraum geschaffen.

Zum anderen gibt es mehr Betreuungsplätze: Künftig bietet die Einrichtung Raum für 60 Kinder von ein bis sechs Jahren, die altersübergreifend betreut werden. Bislang können in Falkenberg nur Kinder ab drei Jahren aufgenommen werden. Mit dem Um- und Anbau reagiert die Gemeinde auf den steigenden Bedarf an Betreuung für U3-Kinder.

Neu ist nicht nur der Anbau. Auch im Altbau wird sich einiges ändern. Die Gemeinde möchte Akustikdecken einbauen, die Sanitärräume sanieren und für mehr Licht sorgen. An zwei Gruppenräumen wird ein kleiner Wintergarten angedockt. Die Fenster reichen bis auf den Boden Der Entwurf wurde durch das Bauamt der Gemeinde sowie mit den Erziehern erstellt.

Die Gemeindevertretung hatte bereits im November die Erweiterung beschlossen. Im Haushalt sind dafür 400 000 Euro eingeplant. Das Gros der Kosten deckt das Bundesprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung. Bei drei Räumen macht das 270 000 Euro. Die endgültige Fördersumme stehe jedoch erst nach Abschluss der Arbeiten fest, sagt Bürgermeister Claus Steinmetz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.