B253 war für mehrere Stunden gesperrt 

Schwerer Unfall bei Wabern: 36-jähriger Homberger gestorben 

+
Schwerer Verkehrsunfall: Auf der Bundesstraße zwischen Wabern und Fritzlar sind zwei Pkw zusammengestoßen. 

Auf der B253 zwischen Wabern und Fritzlar ist es am Donnerstag zu einen schweren Unfall gekommen. Ein 36-Jähriger aus Homberg wurde getötet, eine 34-Jährige aus Felsberg schwer verletzt.

Aktualisiert um 11.15 Uhr. Ebenso getötet wurde der Hund des Mannes, der sich auf der Beifahrerseite befand. Wie die Polizei berichtet, waren beide Fahrzeuge gegen 6.05 Uhr von Wabern kommend in Richtung Fritzlar auf der B253 unterwegs. 

Etwa 400 Meter hinter der Abfahrt Wabern/Uttershausen fuhr der 36-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache ungebremst mit seinem Audi auf den Suzuki der 34-Jährigen auf. Beide Fahrzeuge kamen von der Straße ab. 

Während sich die Frau mit ihrem Wagen überschlug und auf einem Feld - rechts von der Fahrbahn - zum Stillstand kam, drehte sich das Auto des Mannes und prallte im Graben links neben der Fahrbahn gegen einen Baum. Der Aufprall war laut Polizei so stark, dass es den Motor aus dem Fahrzeug gerissen hatte. 

Der 36-jährige Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die Frau wurde schwer verletzt ins Klinikum nach Kassel gebracht. In einer ersten Pressemitteilung berichtete die Polizei von mehreren Verletzten. Jetzt ist klar: Außer den Fahrern befanden sich keine Personen in den beiden Fahrzeugen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Blutentnahme bei beiden angeordnet.

Bei dem Unfall wurde eine Frau schwer verletzt. Ein Mann verstarb noch an der Unfallstelle. 

Zwischen dem Anschluss Wabern und der A49 war die B253 für vier Stunden gesperrt. Neben Rettungsdienst und Polizei war die Fritzlarer Feuerwehr mit dem Unfallzug im Einsatz. Es entstand laut Polizei ein Schaden von 15.000 Euro. 

Schwerer Unfall bei Wabern

 © Peter Zerhau
 © Peter Zerhau
 © Peter Zerhau
 © Peter Zerhau
 © Peter Zerhau
 © Peter Zerhau
 © Peter Zerhau
 © Peter Zerhau
 © Peter Zerhau
 © Peter Zerhau
 © Peter Zerhau

Hier hat sich der Unfall ereignet: 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.