1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg
  4. Wabern

In Harle wird eine Kinderfeuerwehr gegründet

Erstellt:

Von: Christina Zapf

Kommentare

Lothar Fritz (links) ist Gründungsmitglied der Harler Jugendfeuerwehr. Sie gründen jetzt eine Kinderfeuerwehr (von links) die Kinder- und Jugendfeuerwehrwarte Karin Schneider, Philipp Schneider und Daniel Klik.
Lothar Fritz (links) ist Gründungsmitglied der Harler Jugendfeuerwehr. Sie gründen jetzt eine Kinderfeuerwehr (von links) die Kinder- und Jugendfeuerwehrwarte Karin Schneider, Philipp Schneider und Daniel Klik. © Christina Zapf

Die Jugendfeuerwehr Harle wird 50. Seit 1972 gibt es die Gruppe. Das wird am Samstag, 17. September, gefeiert. Unter anderem wird dann auch eine Kinderfeuerwehr gegründet.

Harle – 50 Jahre ist es her, dass die Jugendfeuerwehr Harle gegründet wurde: 1972. Der Geburtstag soll am Samstag, 17. September, rund um das Dorfgemeinschaftshaus gefeiert werden. Unter anderem wird dann in Harle eine Kinderfeuerwehr gegründet.

Wie Lothar Fritz (64), selbst Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr und bis heute aktives Feuerwehrmitglied, berichtet, war eine Jugendfeuerwehr damals eine Besonderheit und Harle somit ein Vorreiter. Die Initiative zur Gründung der Harler Jugendfeuerwehr ging vom Feuerwehrkameraden Rolf Volkwein aus.

Inzwischen kaum mehr vorstellbar: 1972 durften ausschließlich Jungen ab zwölf Jahren in die Harler Jugendfeuerwehr eintreten. Erst ab den 1980er-Jahren stand sie auch Mädchen offen. Das macht sich bemerkbar: Laut Wehrführer Marvin Emde besteht die Einsatzabteilung heute zu einem Drittel aus Frauen. Auch die Führungspositionen seien zu 30 Prozent mit Frauen besetzt.

Schon kurze Zeit nach der Gründung der Jugendfeuerwehr wollten die Mitglieder die Auszeichnung „Leistungsspange“ erwerben. Dabei war echte Teamarbeit gefragt. Der Zusammenhalt und die Tatsache, dass man sich aufeinander verlassen kann, seien bis heute wesentliche Merkmale der Feuerwehr Harle – in allen Abteilungen, sagt Emde.

Gründung von Kinderfeuerwehr in Harle

Jetzt gründen die im Mai gewählten Kinder- und Jugendfeuerwehrwarte Daniel Klik, Philipp Schneider und Karin Schneider am Samstag, eine Kinderfeuerwehr. Das Eintrittsalter liegt bei sechs Jahren. In die Jugendfeuerwehr dürfen Jungen und Mädchen erst ab zehn Jahren. „Viele Jugendliche haben dann aber schon ihr Hobby“, sagt Karin Schneider. Und: „Wir haben quasi eine Jugendfeuerwehr ohne Jugendliche übernommen“, sagt sie.

Zwar gebe es vier 16-Jährige, die beteiligen sich aber bereits an Übungen der Einsatzabteilung, in die sie mit 17 Jahren eintreten. Im Juli gab es bei der Harler Feuerwehr einen Tag der Offenen Tür mit dem Elternverein. „Die Kinder waren begeistert“, sagt Karin Schneider. Durch eine weitere Werbeaktion konnten inzwischen zehn Jungen und Mädchen für die Kinderfeuerwehr gewonnen werden. Denn: „Jedes Kind möchte ein Held sein“, sagt Marvin Emde.

Bei der Tatzen-Abnahme am Samstag nehmen auch jüngere Kinder teil, sagt Karin Schneider. „Einige warten ungeduldig darauf, dass sie endlich sechs Jahre alt werden.“ Schon in der Kinderfeuerwehr lernen Jungen und Mädchen spielerisch, wie sie helfen können – beispielsweise indem sie wissen, wie sie einen Notruf absetzen. (Christina Zapf)

Termin: Die Kinderfeuerwehr Harle trifft sich dienstags ab 18 Uhr im Feuerwehrhaus, Sälzerweg 2.

Das Programm am Samstag, 17. September 2022:

- Ab 10 Uhr: Für die Kinderfeuerwehr: Abnahme der Tatze Stufe 1-3 und Gründung einer Kinderfeuerwehr in Harle für Kinder ab sechs Jahren.
- Ab 13 Uhr: Für die Jugendfeuerwehren: spannende Geländespiele auf mehreren Stationen. Außerdem gibt es laut Mitteilung Getränke, Grillspezialitäten, Kaffee, Kuchen, Waffeln und Eis. (ciz)

Auch interessant

Kommentare