Tickets gibt es nur im Vorverkauf ab dem 1. September

Musik, Literatur und Kabarett bei Waberner Kulturwoche

+
Für sie ist der Auftritt in Wabern fast ein Heimspiel: Das Musikalisch-literarisches Quartett „Die Simmerings“ aus Felsberg tritt bei der Kulturwoche auf.

Wabern. Kabarett, Comedy, Lesungen und Musik: Die dritte Waberner Kulturwoche vom 28. Oktober bis 6. November soll ein Programm für alle Generationen bieten. „Wir haben versucht, es so breit wie möglich zu streuen", erklärt Andreas Köthe.

Folgendes Programm ist geplant:

• Freitag, 28. Oktober, 19.30 Uhr: Auftakt ist im Kulturbahnhof mit dem Kabarett „Jauchzet und frohlocket“ von Thomas Hitschfel.

In seinem Programm schlüpft der Kabarettist in die Rolle eines Orchesterchefs, der die unterschiedlichen Mitglieder wie Peter Maffay und Udo Lindenberg zu Themen wie TV-Entertainment, Altersdiskriminierung und dem Verfall des Volksliedes zu Worte kommen lässt. Eintritt: 15 Euro.

• Samstag, 29. Oktober, 19.30 Uhr: Masud präsentiert „Who the fuck is Masud Akbarzadeh?“. Offen erzählt er vom Singledasein, seinen Erfahrungen als Ex-Flüchtling und den kulturellen Unterschieden und Gemeinsamkeiten, die in Deutschland den Alltag dominieren. Der Stand up-Comedian hatte bereits Auftritte in „Die Anstalt“ und bei „Nightwash“. Der Eintritt beträgt 15 Euro.

• Dienstag, 1. November, 19.30 Uhr: Kabarettistische Lesung mit Dietrich Faber. Er präsentiert „Schneller, Weiter, Toter…“ Eintritt: 15 Euro.

• Donnerstag, 3. November, 19.30 Uhr: Carls & Köthe laden unter dem Thema „Die Welt gehört allen“ ein. Das Waberner Künstler-Duo möchte mit Videoprojektionen, einer Bilderausstellung und einer Worldbeat-Disco den Fokus auf die Gemeinsamkeiten lenken, die Menschen unterschiedlicher Herkunft verbindet. Der Eintritt ist frei.

• Freitag, 4. November, 19.30 Uhr: Lesung mit Musik. Die Simmerings aus Felsberg präsentieren „Halblang der Nase nach“. Es wird verraten, was es wirklich mit Knoblauch, Öltanks, Frisören und echter Kontrolle auf sich hat. Eintritt: 12 Euro.

• Samstag, 5. November, 19.30 Uhr: Barbara Ruscher ist mit ihrem Programm „Ekstase ist nur eine Phase“ zu Gast. Es gibt Kabarett, das sie am Klavier lakonisch und bissig präsentiert. Eintritt: 15 Euro.

• Sonntag, 6. November, 15 Uhr: Die Kulturwoche beendet Herr Müller mit seiner Gitarre. Er präsentiert „Das Beste vom Besten“, ein Kinderkonzert mit Mitmachgarantie. Eintritt für Erwachsene 5 Euro, Kinder 3 Euro.

Etwas Neues gibt es jetzt vor jeder Veranstaltung: Gitarrist Günther Knoblauch aus Wabern will den Besuchern die Zeit vor der Vorstellung und die Pausen mit Klassikern der Popgeschichte versüßen. Ob Eric Clapton, Cat Stevens oder Johnny Cash - Günther Knoblauch ist ein Interpret mit viel Gespür für Stimmung und Atmosphäre.

Tickets für die Kulturwoche gibt es nur im Vorverkauf ab dem 1. September im Rathaus Wabern. Snacks und Drinks zu den Veranstaltungen werden vom Geschichts- und Kulturverein serviert.

www.geschichtskreis-wabern.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.