Gemeinsame Feier beginnt um 19 Uhr

Niemand soll allein sein: Harlerin organisiert Weihnachtsfeier für alle im DGH

+
Sie lädt in das Dorfgemeinschaftshaus Harle ein: Jacqueline Regula veranstaltet an Heiligabend ein Fest für alle, die nicht alleine sein möchten. 

Kein Waberner muss Heiligabend alleine sein. Dieses Versprechen gibt Jacqueline Regula. Sie lädt für Montag, 24. Dezember, in das Dorfgemeinschaftshaus ein.

Jeder aus der Rübengemeinde kann vorbeikommen und den Abend in Gemeinschaft verbringen. Darum gehe es schließlich bei dem Fest. Für Regula ist Heiligabend der Tag, an dem die Menschen zusammenkommen.

„Es gibt bestimmt viele Menschen, die niemanden haben“, sagt Regula. Es wäre schön, so ihr Gedanke, wenn sie einen Ort haben, an dem sie nicht alleine sind. Dieser Ort ist am Heiligen Abend der kleine Saal im Dorfgemeinschaftssaal. Regula hat bereits einen Tannenbaum und Kerzen besorgt, sie wird alles festlich schmücken.

Die gemeinsame Feier geht von 19 bis 22 Uhr. Ein festes Programm gibt es nicht. Regula wird Liederzettel auslegen. „Vielleicht möchte jemand eine Geschichte vorlesen oder erzählen, wie Weihnachten früher gefeiert wurde“, lädt sie ein. Sie bringt Plätzchen mit. Wer möchte, kann etwas zur Selbstverpflegung oder zum Teilen mitbringen. „Es ist ein Angebot“, sagt die 55-Jährige und ermutigt alle, an Heiligabend vorbeizukommen. Ganz gleich, wie viele Waberner den Abend zusammen verbringen werden.

Für Jaqueline Regula steht fest: „Ich werde es nächstes Jahr wieder probieren.“ Damit in Wabern niemand Heiligabend alleine ist.

Anmeldungen bis spätestens kommenden Samstag, 22. Dezember, 12 Uhr, bei Jacqueline Regula unter Tel. 0 56 83/81 86.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.