Zwei Autofahrer prallten am Mittwoch auf ein Hindernis bei Zennern

Stahlträger zerfetzte Reifen

Zennern. Ein Stahlträger sorgte am Mittwochmorgen für gleich zwei Unfälle auf der Straße zwischen Zennern und Fritzlar.

Wie die Polizei Fritzlar berichtet, hatte ein bislang unbekannter Fahrer unmittelbar vor der Autobahnbrücke bei Zennern einen über einen Meter langen Stahlträger von der Ladefläche seines Lieferwagens oder Lasters verloren.

Gleich zwei Autofahrer erkannten das Hindernis auf der Fahrbahn zu spät, konnten ihm nicht mehr ausweichen und überrollten es. Dabei entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 2600 Euro.

Das Metallteil zerfetzte gleich zwei Reifen samt Felgen am Wagen einer 40-jährigen Frau aus Felsberg, die am Mittwoch gegen 8.20 Uhr auf der Straße nach Fritzlar unterwegs war.

Auch das Fahrzeug eines 45-Jährigen aus Niedenstein wurde beim Aufprall auf den Stahlträger beschädigt, der Stahlträger riss dessen Ölwanne ab.

Die Straßenmeisterei Gudensberg war am Vormittag im Einsatz, um das ausgelaufene Öl aufzunehmen, berichtet die Polizei Fritzlar. (bra)

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.