80.000 Euro Schaden

Vier Autos in schweren Unfall auf der A49 verwickelt

+

Bei einem Verkehrsunfall auf der A49 nahe Wabern ist eine Frau schwer verletzt worden. Beteiligt waren vier Fahrzeuge, insgesamt entstand ein Schaden von 80.000 Euro.

Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte, ereignete sich der Unfall am Donnerstag gegen 17.20 Uhr etwa einen halben Kilometer hinter der Anschlussstelle Wabern in Richtung Marburg. 

Die Beamten gehen nach den bisherigen Ermittlungen von folgendem Unfallhergang aus: Ein 24-Jähriger aus Kirtorf im Vogelsbergkreis wechselte mit seinem Audi vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um einen vorausfahrenden Renault einer 48-Jährigen aus Gilserberg zu überholen. Gleichzeitig näherte sich von hinten auf dem linken Fahrstreifen ein 42-Jähriger aus Bad Zwesten mit seinem Mercedes. Der 42-Jährige musste wegen des auf seinen Fahrstreifen wechselnden Audis nach rechts ausweichen und fuhr dort auf den deutlich langsamer fahrenden Twingo auf. Der Twingo drehte sich daraufhin, touchierte den Audi und kam quer zur Fahrbahn auf dem linken Fahrstreifen vor der Betonleitwand in der Fahrbahnmitte zum Stehen. Ein weiterer Autofahrer, ein 56-Jähriger aus Schwalmstadt, versuchte vergeblich, den auf der Autobahn liegenden Trümmerteilen auszuweichen - und krachte in den nahezu unbeleuchteten, quer auf dem linken Fahrstreifen stehenden Twingo der 48-Jährigen. Die Frau wurde dabei schwer, nach ersten Erkenntnissen aber nicht lebensgefährlich verletzt. Sie wurde in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Wegen des Unfalls musste die A49 in Richtung Marburg am Donnerstag bis etwa 19 Uhr voll gesperrt werden. Bis zum Ende der Bergungsarbeiten der nicht mehr fahrbereiten Auto sowie der Reinigung der Fahrbahn musste einer der beiden Fahrstreifen anschließend noch bis 20.15 Uhr gesperrt bleiben.

Den an allen Fahrzeugen entstandenen Schaden beziffern die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal auf 80.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.