Weihnachten und Corona

Interview: Was der Weihnachtsmann in der Corona-Zeit macht

Der Weihnachtsmann steht mit Mund-Nase-Bedeckung vor einem Weihnachtsbaum. In der Hand hält er einen Sack voller Geschenke und ein Glöckchen. Neben ihm steht in einem weißen Gewandt das Christkind.
+
Besuch vom Nordpol: Der Weihnachtsmann (links) war zusammen mit dem Christkind (rechts) in Fritzlar. Wir konnten ihn für ein Interview gewinnen.

Fritzlar – Jedes Jahr am Heiligen Abend bringt der Weihnachtsmann den Kindern Geschenke. Doch wie ist das eigentlich in der Corona-Zeit? Gibt es trotzdem Geschenke? Und trägt auch der Weihnachtsmann eine Mund-Nase-Bedeckung? Wir haben uns mit ihm in unserer Redaktion in Fritzlar getroffen.

Zuerst die wichtigste Frage: Herr Weihnachtsmann, wie geht es Ihnen?
Mir geht es gut und ich bin gesund. Ich wohne am Nordpol, dort ist Abstand halten kein Problem. Und meine kleinen Helfer, die Wichtel, erreiche ich auch übers Internet. Viele Kinder werden mich in diesem Jahr nicht sehen können. Aber ich verspreche, dass wir das im nächsten Jahr nachholen.
Besteht die Gefahr, dass es in diesem Jahr keine Geschenke gibt?
Nein, auf keinen Fall! Meine Wichtel sind clever und sogen dafür, dass die Geschenke zu den Kindern kommen. Die Nikolauswichtel kommen sogar schon heute Nacht und bringen Geschenke. Und am Heiligen Abend kommen dann die Weihnachtswichtel und legen die Geschenke unter den Baum.
Wie hat sich Ihr Arbeitsalltag durch Corona verändert?
Sonst war der Weihnachtsmann auch schon vor dem Heiligen Abend unterwegs. Zum Beispiel auf den Weihnachtsmärkten oder im Einkaufscenter. Das geht in diesem Jahr nicht. Aber, liebe Kinder, wir heben uns das alles fürs nächste Jahr auf.
Trägt der Weihnachtsmann auch eine Maske?
Ja, selbstverständlich. Das ist mit dem langen Bart zwar manchmal unangenehm, aber krank werden wollen wir alle nicht.
Wie viele Wunschzettel haben Sie denn bislang schon erhalten?
Ziemlich viele, aber noch nicht alle. Mein Tipp an alle Kinder: Schreibt oder malt eure Wunschzettel noch, damit sie mich rechtzeitig erreichen. Alle Wünsche können wir nicht erfüllen, aber vielleicht merken wir uns ja noch ein paar fürs nächste Jahr.
Was wünschen sich die Kinder in diesem Jahr am häufigsten?
Das ist ganz unterschiedlich und geht über Püppchen bis zum Rennauto. Ganz häufig wünschen sich die Kinder in diesem Jahr auch, dass ihre Großeltern oder ihre Eltern gesund bleiben. Das sind die liebsten Wünsche, die ich bekommen habe.
Haben Sie denn schon alle Geschenke beisammen?
Es muss noch viel getan werden, aber ich habe meine Helfer, die Wichtel. Wir wissen ja, dass noch einige Wunschzettel kommen.
Darf sich der Weihnachtsmann auch etwas wünschen? Und wenn ja, was?
Aber ja! Ich wünsche mir, dass wir möglichst bald wieder in normale Zeiten kommen und dass ich mit meinen Wichteln bald wieder nah zusammen sein kann. Und dass wir nächstes Jahr viel mehr Zeit haben werden, um die Wünsche der Kinder zu erfüllen. Am meisten wünsche ich mir aber, dass alle Kinder, Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten auf der ganzen Welt gesund bleiben.

Auch im vergangenen Jahr haben wir den Weihnachtsmann und das Christkind getroffen und interviewt.

Von Daniel Seeger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.