Winfried Becker siegt bei Landratswahl:

Schwalm-Eder. Winfried Becker (SPD) ist neuer Landrat des Schwalm-Eder-Kreises. Becker erhielt nach vorläufigem Endergebnis 60,6 Prozent der Stimmen. Er setzte sich am Sonntag gegen seinen Konkurrenten Mark Weinmeister (CDU) durch. Weinmeister erhielt 39,4 Prozent der Stimmen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 34,5 Prozent. 2014 lag sie bei 42,6 Prozent. Damit bestätigten sich die Befürchtungen vieler Kommunalpolitiker aus dem Landkreis einer katastrophalen Wahlbeteiligung nicht.

Im Landkreis Kassel lag die Wählerbeteiligung zuletzt bei nur 26,3 Prozent. Das war der zweitniedrigste Wert, der jemals in Hessen erreicht wurde.

In Guxhagen, der Heimatgemeinde der beiden Kandidaten, gab es die höchste Wahlbeteiligung mit 48,1 Prozent. Becker erhielt dort 66,4 Prozent der Stimmen.

„Ich bin stolz und froh, diese Wahl gewonnen zu haben und werde mich bemühen, ein Landrat für alle Menschen zu sein“, sagte Becker im Kreishaus in Homberg nach Verkündigung des Ergebnisses gegen 19.10 Uhr. Die erste Gratulantin war seine Frau Iris.

Die Ergebnisse liefen im Kreishaus auf Großbildleinwand ein. Weder Becker noch Weinmeister nahmen am Public-Viewing teil. Schon früh zeichnete sich der Trend pro Becker ab. „Gratulation, lieber Winfried, ich hätte aber auch gerne die nächsten sechs Jahre eng mit dir zusammengearbeitet“, sagte Mark Weinmeister und zeigte sich als fairer Verlierer.

Der Kreistag wird nun das Ergebnis für gültig erklären müssen, damit Beckers Amtszeit beginnt kann. Er kann theoretisch in der nächsten Kreistagssitzung am 18. Mai in Melsungen ins Amt eingeführt werden. Der Kreistag entscheidet auch, ob und wann es einen neuen Ersten Kreisbeigeordneten geben wird. Das Amt wird öffentlich ausgeschrieben, die Wahl obliegt aber nur den 71 Kreistagsabgeordneten.

Von Damai D. Dewert

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.