Vermisstenfall in Nordthüringen

15-Jähriger ist aus Mühlhäuser Klinikum verschwunden

Wird vermisst: Maximilian. Foto: Polizei/nh

Mühlhausen. In Nordthüringen wird der 15-jährige Maximilian Cemal Vogt vermisst. Er ist am Mittwoch in den Abendstunden aus dem Hainich-Klinikum in Mühlhausen verschwunden.

Dort wurde er nach Polizeiangaben um 17.15 Uhr letztmals gesehen. Der Vermisste ist 1,61 Meter groß und wiegt 56 Kilogramm. Er hat dunkelblonde, kurze Haare und blaue Augen. Zuletzt war er mit einer schwarzen Jogginghose und einer weißgelben Winterjacke mit bunten Drei- und Vierecken bekleidet. Er wirkt kindlich. Das Hainich-Klinikum ist ein Krankenhaus für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und -Psychotherapie.

Der 15-Jährige könnte mit einem grünen Mountainbike der Marke Unicraft unterwegs sein. Er wohnt im hessischen Tann in der Rhön und hat sich auch immer wieder in Kaltennordheim im Wartburgkreis aufgehalten. Möglicherweise ist er dorthin unterwegs.

Wer Hinweise geben kann, sollte sich an die Polizei in Mühlhausen unter der Tel. 03601/745-0 oder jede andere Polizeidienststelle wenden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.