Vor den Augen einer Studentin

41-Jähriger masturbiert in Regionalzug

Göttingen. Vor den Augen einer Studentin hat am Samstag in den Abendstunden ein 41-Jähriger in einem Regionalzug zwischen Kassel und Göttingen masturbiert. Der Italiener wurde von der Bundespolizei am Bahnhof Göttingen festgenommen.

Laut Polizei setzte sich der Koch aus Pohlheim schräg gegenüber der Studentin. Der Mann starrte die 24-Jährige aus Melsungen an, entblößte sein Geschlechtsteil und fing an zu masturbieren.

Die Studentin setzte sich weg und informierte ihren Freund per SMS, dass er sie am Bahnhof in Göttingen abholen solle. Der Freund der

Lesen Sie auch:

Studentin filmte Exhibitionisten im Zug

Frau alarmierte zusätzlich die Beamten der Bundespolizei. Gemeinsam warteten sie auf das Eintreffen des Zuges.

Nachdem die junge Frau den Triebtäter nach dem Ausstieg identifiziert hatte, wurde der Italiener festgenommen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass er bereits mehrfach wegen unterschiedlicher Straftaten mit dem Gesetz in Konflikt geraten war. Bei der Vernehmung gab der Koch die Tat zu. Die Polizei leitete gegen ihn ein weiteres Verfahren ein. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.