Porsche fuhr unter LKW - Fahrer stirbt

Erneut schwerer Unfall auf A38: Fünf Lastwagen fahren auf Stauende

+
Erster Unfall am Mittag: Auto gerät auf A38 unter Lastwagen - Strecke gesperrt

Nordhausen. Auf der A38 nahe Nordhausen in Thüringen ist es zu einem weiteren schweren Unfall gekommen: Am Stauende des Unfalls von heute Mittag sind fünf Lastwagen und ein Auto ineinander gefahren.

Aktualisiert um 15.59 Uhr - Dabei wurde auf Höhe des Parkplatzes Kesselberg das Führerhaus eines Lastwagens abgerissen und liegt mit dem Fahrer darin neben der Fahrbahn. Der Fahrer ist schwer verletzt und wird momentan von der Feuerwehr befreit. Drei weitere Personen wurden leicht verletzt. In Richtung Leipzig ist die Autobahn weiterhin voll gesperrt.

Kurz vor der Anschlussstelle Heringen (Thüringen) ist am Mittag ein Porsche unter einen Auflieger eines Lastwagens gefahren und ausgebrannt.  Die Bergung und damit Vollsperrung der Fahrbahn wird noch einige Stunden andauert, wie die Polizei Nordhausen mitteilt. Der Verkehr staute sich seitdem auf einige Kilometer.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der Porsche hinter einem bulgarischen Sattelzug auf der rechten Spur. Das Auto fuhr aus ungeklärten Gründen auf den Auflieger des Sattelzuges und fing Feuer. Der Brand breitete sich auf den Lastwagen aus, Auflieger und Porsche brannten komplett aus. Zunächst war die A38 in beiden Richtungen voll gesperrt, die Sperrung in Richtung Halle hat nach wie vor Bestand.

Der Fahrer des Porsches starb. In dem Auto, das in Leipzig zugelassen war, wurden laut Polizei keine weiteren Personen gefunden. Wegen der starken Hitze kamen die Einsatzkräfte zunächst nicht an den Porsche heran.

Es ist ein Gutachter am Einsatzort, die Ermittlungen dauern an. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 230.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.