A38 in Richtung Göttingen war voll gesperrt

Göttingen/Leinefelde. Wegen eines Unfalls mit einer Schwerverletzten war die A38 in Richtung Göttingen kurz hinter der Anschlussstelle Leinefelde-Worbis gesperrt. Eine 56-jährige Frau aus dem Eichsfeld hatte nach dem Auffahren auf die A38 zum Überholen eines Lastwagens angesetzt.

Dabei übersah die Frau nach Mitteilung der Autobahnpolizei einen auf der Überholspur fahrenden Pkw, sodass dieser nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und auffuhr.

Durch den Aufprall wurde die Fahrerin des Renault verletzt. Da der Verdacht einer Wirbelsäulenverletzung bestand, wurde sie mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum verbracht.

Für die Landung des Hubschraubers musste die A38 für 20 Minuten gesperrt werden. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.