Adelebsen

18-Jähriger stirbt bei Motorradunfall

Blaulicht Polizei
+
Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad kam der Fahrer des Motorrads ums Leben (Symbolbild).

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Todesfolge kam es Dienstagabend im Flecken Adelebsen bei Ebershausen. Dabei prallten ein Auto und Motorrad zusammen.

Adelebsen - Der 18-jährige Motorradfahrer erlag seinen schweren Verletzungen später im Krankenhaus. Ersten Ermittlungen zufolge befuhr ein 36 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Northeim am Dienstagabend, 8. Juni, gegen 19.55 Uhr mit seinem Auto die Kreisstraße 224 aus Güntersen kommend in Richtung Uslar.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er in einer scharfen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hierbei mit einem entgegenkommenden Motorrad.

Der 18-jährige Motorradfahrer aus der Samtgemeinde Dransfeld wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde in ein Göttinger Krankenhaus gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlag.

Der Autofahrer wurde leicht verletzt und ebenfalls mit einem Rettungswagen in ein Göttinger Krankenhaus gefahren.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Göttingen wurde dem 36-Jährigen im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde durch die Staatsanwaltschaft Göttingen die Beschlagnahme des Führerscheins des Autofahrers sowie der beiden Fahrzeuge angeordnet.

An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren Erbsen und Eberhausen, zwei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt. Auch eine Gutachterin der Dekra wurde hinzugezogen.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die umfassende Unfallaufnahme war die Kreisstraße gut anderthalb Stunden gesperrt. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. (Melanie Zimmermann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.