1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Adelebsen

Schwer verletzt: Motorradfahrer prallt mit Auto zusammen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melanie Zimmermann

Kommentare

Bei einem Unfall im Landkreis Göttingen prallt am Sonntag (17.07.2022) ein Motorradfahrer mit einem Auto zusammen. Der Biker wird dabei schwer verletzt.

Adelebsen – Beim Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Auto ist am Sonntagmittag (17.07.2022) gegen 12 Uhr bei Adelebsen ein 54 Jahre alter Kradfahrer schwer verletzt worden. Der Mann aus dem Landkreis Göttingen wurde in eine Klinik eingeliefert.

Der 35 Jahre alte Autofahrer erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen, ein mit im Fahrzeug sitzendes Kleinkind blieb unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Landesstraße voll gesperrt. Wegen des sehr geringen Verkehrsaufkommens zu diesem Zeitpunkt blieben Behinderungen aus. 

Kreis Göttingen: 54-jähriger Motorradfahrer stößt mit Auto zusammen und wird schwer verletzt

Unfall Blaulicht Wildeshausen, Symboldbild
Bei einem Unfall mit einem Auto bei Adelebsen ist ein Motorradfahrer am Sonntagmittag schwer verletzt worden. (Symbolbild) © Agentur DPA

Nach derzeitigem Stand war der 54 Jahre alte Biker auf dem Weg von Offensen in Richtung Adelebsen, als kurz vor dem Ortseingang Adelebsen plötzlich ein Hyundai von links aus einem Feldweg kam. Vermutlich übersah der 35-jährige Autofahrer das Motorrad aus noch ungeklärten Gründen.

Beim anschließenden Zusammenstoß wurde der Kradfahrer in den angrenzenden Straßengraben geschleudert und schwer verletzt. An seiner Maschine entstand erheblicher Schaden.

Unfall bei Adelebsen: Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften im Einsatz, 30.000 Euro Schaden

Der Gesamtschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Neben Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften war auch der Rettungshubschrauber im Einsatz. (Melanie Zimmermann)

In Niedersachsen sind über Ostern zahlreiche Motorradunfälle gemeldet worden. Die Polizei veranstaltet regelmäßig Präventionstage für Biker in Göttingen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion