Kontrolle der Polizei

Güntersen: Rockertreffen fand schnelles Ende

Adelebsen. Ein angeblicher „Clubabend“ des Hells Angels  Charters Göttingen in einer Gaststätte in Güntersen  hat am Mittwochabend die Polizei auf den Plan gerufen. Das Rockertreffen fand ein schnelles Ende.

Nachdem ein Anwohner gegen 19 Uhr über Notruf die Polizei Göttingen informiert hatte, fuhren sofort mehrere Streifenwagen nach Güntersen, weitere Beamten wurden vorsorglich in Bereitschaft versetzt. Vor der Gaststätte in Güntersen stellten die Polizisten mehrere PKW und Motorräder fest. Nach Ansprache durch die Beamten fuhren die rund 15 Teilnehmer des „Clubabends“ nach Adelebsen, wo einige von ihnen in das offizielle Charter-Clubhaus gingen und dort bis gegen 22.25 Uhr blieben.

Nach eigenen Angaben begleitete die Polizei die Rockerzusammenkunft „erneut intensiv durch offene Präsenz“. Zu Zwischenfällen kam es nicht.

Erst am vorigen Freitag hatte die Göttinger Polizei  eine als privat deklarierte Veranstaltung der Hells Angels in Adelebsen überwacht. Die Polizeiinspektion Göttingen  betont, dass sie die Rockergruppierung und ihre Unterstützer verstärkt im Blick behält. Die intensiven Kontrollmaßnahmen sollen fortgesetzt werden. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.