Tankstellenüberfall: Täter flüchtet ohne Beute

Adelebsen. Ein Unbekannter hat am Mittwochabend eine Tankstelle in Adelebsen überfallen. Beute machte er keine. Eine 50-jährige Angestellte blieb unverletzt.

Gegen 21.30 Uhr hatte ein maskierter Mann den Kassenraum der Tankstelle an der Lödingser Straße betreten und eine Schusswaffe gezogen. Er forderte so die Geldherausgabe. Dazu kam es aber nicht, weil der Mann überstürzt den Kassenraum verließ und zu Fuß in der Dunkelheit verschwand.

Etwas entfernt vom Tatort wurde ein mutmaßlicher Komplize beobachtet, der offenbar Schmiere gestanden hatte und zusammen mit dem Haupttäter verschwand, wie die Polizei meldet.

Möglicherweise flüchteten die beiden Männer kurz darauf in einem Kombi mit dunkler Farbe.

Der Haupttäter soll etwa 25 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein. Er trug eine graue Jogging-Hose im auffälligen „Schlabber-Look“ und einen schwarzen Kapuzenpullover, die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen. Ferner trug er eine Maske mit Sehschlitzen.

Die zweite Person trug einen weißen Kapuzenpullover, und hatte ebenfalls die Kapuze über den Kopf gezogen.

Die Polizei in Göttingen erbittet mögliche
Hinweise unter Telefon 0551/4 91 21 15

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.