Zwischen Adelebsen und Offensen

Auto in zwei Teile zerrissen: 22-Jährige stirbt am Unfallort

Adelebsen/Offensen. Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Offensen und Adelebsen wurde am Mittwoch gegen 9.40 Uhr eine 22-Jährige aus Wahlsburg (Landkreis Kassel) tödlich verletzt.

Nach ersten Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Göttingen war die junge Frau mit ihrem Wagen aus Richtung Offensen kommend auf regennasser Fahrbahn nach einer Rechtskurve aus noch ungeklärten Gründen plötzlich auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kollidierte ihr Auto mit der Beifahrerseite mit einem entgegenkommenden Wagen mit Anhänger. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die 22-jährige Wahlsburgerin aus dem Auto geschleudert. Sie wurde unter ihrem Wagen eingeklemmt. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte nur noch den Tod der Frau festgestellen. Das Auto der Frau, das die Polizei beschlagnahmte, wurde in zwei Teile gerissen.

Der entgegenkommende Wagen mit Anhänger kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen. Der Anhänger riss ab und schleuderte gegen die Schutzplanke. Der 67 Jahre alte Fahrer aus dem Raum Adelebsen, seine 53-Jährige Beifahrerin sowie ein weiterer 25 Jahre alter Insasse wurden leicht verletzt. Ein unmittelbar nach dem Unfall eintreffender Ersthelfer erlitt einen Schock.

Fotos vom Unfallort

Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen

Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen
Unfall bei Adelebsen: Auto in zwei Teile zerrissen
Unfall bei Adelebsen

An der Unfallstelle waren die Freiwillige Feuerwehr Adelebsen, der Rettungshubschrauber aus Göttingen und mehrere Rettungswagen vor Ort.

Zur Ursache ist noch nichts bekannt. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die L554 bis gegen 13 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. (ots/ysr/mak)

Ein Video folgt in Kürze.

Rubriklistenbild: © Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.