Aktion in Klein Schneen: Auf dem Pilgerweg zur Kunst

Kunst pilgert: Die Dorfkirche in Klein Schneen wird Ende August Schauplatz der Aktion auf dem Pilgerweg Loccum-Volkenroda sein. Foto: nh.

Klein Schneen. „Kunst pilgert“ heißt ein Projekt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers für den Pilgerweg Loccum-Volkenroda. Ende August steht die Dorfkirche Klein Schneen im Mittelpunkt der Aktion.

In sechs Regionen vom Steinhuder Meer über das Eichsfeld bis zum Solling und Vogler lädt die Osnabrücker Künstlerin Nikola Dicke zu Kunstaktionen rund um die Gotteshäuser ein. Der Auftakt war im Mai im Kloster Bursfelde, die Abschlussveranstaltung mit einer Ausstellung der Installationen ist Ende Oktober in Hameln.

In Klein Schneen wird die Künstlerin vom 26. bis 29. August sein. Interessierte Gruppen und Einzelpersonen können in dieser Zeit mit Nikola Dicke aus Pilgerliedern, Origamifaltkunst und projizierten Zeichnungen Lichtinstallationen an und in der Dorfkirche kreieren. Leitthema: „Wohl denen, die da wandeln.“

Höhepunkt ist eine Lange Nacht am Freitag, 28. August. Von 19 bis 19.45 Uhr gibt es eine Lesung mit Musik von Andrea Lydia Stenzel (Text) und Ditmar Wiederhold (Fagott) über „Sechs Stationen einer mythischen Pilgerwanderung“. Um 20.30 Uhr folgt ein Offenes Singen mit Helmut Gundelach und um 21.30 Uhr der Segen zur Nacht.

Ansprechpartnerin ist Christine Gundelach-Just, Telefon 0 55 04 / 73 63. (p) www.loccum-volkenroda.de

www.nikoladicke.de

https://www.facebook.com/

Kunstpilgert

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.