Aktionstag für Obstbaumbesitzer: Veredeln lernen auf Gut Herbigshagen

Seminar für Obstbaumbesitzer: Der Erfolg einer Veredelung hängt unter anderem von der korrekten Technik ab. Foto: Arco Images/Smith/nh

Duderstadt. Wenn eine altbewährte oder besonders gute Obstsorte erhalten beziehungsweise vermehrt werden soll, kann die richtige Technik dabei helfen.

Das Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen bei Duderstadt lädt Obstbaumbesitzer zu einem Veredelungskurs für Samstag, 2. April, ein ein. Unter Anleitung eines Gartenbauingenieurs erfahren die Teilnehmer zwischen 10 und 16 Uhr, wie die Erträge im Obstbau verbessert werden können. Nach einer theoretischen Einführung wird das Gelernte in der Praxis ausprobiert. Die veredelten Obstbäume können im Anschluss in den heimischen Garten gepflanzt werden.

Die Technik des Veredelns kommt üblicherweise nach der Frostperiode zum Einsatz. Dazu wird eine Baumunterlage mit dem Stück Zweig, fachlich Edelreis genannt, des gewünschten Baumes verbunden. Die Teilnahme kostet inklusive Material 32 Euro pro Person. (nix)

Anmeldung und Kontakt: Sielmann-Stiftung auf Gut Herbigshagen, Tel. 0 55 27/91 42 15, E-Mail: seminare@sielmann-stiftung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.