Raub in Duderstadt

Angriff mit Teleskopschlagstock in Duderstadt: Täter raubt Handy

+
Polizei Duderstadt sucht Täter nach Angriff mit Teleskopschlagstock und Handyraub.

Bei einem Angriff mit einem Teleskopschlagstock in der Duderstädter Innenstadt am vergangenen Sonntag hat ein Unbekannter einem 22-Jährigen das Handy geraubt.

Laut Polizei hat der Täter einen 16 Jahre alten Jugendlichen und einen 22-jährigen Erwachsenen durch Schläge mit einem Teleskopschlagstock leicht im Gesicht beziehungsweise am Kopf verletzt. Der Angriff ereignete sich am Sonntag gegen 0.30 Uhr an einer Bank im Kreuzungsbereich der Oberkirche/Marktstraße.

Bei dem Vorfall raubte der Unbekannte dem 22 Jahre alten Duderstädter vermutlich das Handy. Mit einem weiteren unbekannten Mann flüchtete er anschließend in Richtung Unterkirche.

Angriff erfolgte unvermittelt

Nach Angaben der beiden Verletzten waren der mutmaßliche Räuber und sein Begleiter zuvor auf sie zugekommen und hätten gefragt, „ob sie Gras hätten“. Als beide dies verneinten, schlug einer der Männer unvermittelt zunächst auf den Jugendlichen und danach auch auf den Erwachsenen mit einem Schlagstock ein.

Täterbeschreibung: Etwa 20 Jahre alt, schlanke Statur, ca. 1,85 Meter groß, gebräunter Teint; bekleidet mit einer dunkelgrünen Jacke, einer dunklen Hose und schwarzem Cappy.

Begleiter: Etwa 20 Jahre alt, ebenfalls gebräunter Teint; bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkler Hose.

Hinweise nimmt das Polizei Duderstadt unter Telefon 05527/98010 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.