16-Jährige getötet

Verdächtiger im Fall Barsinghausen bestreitet Tötung

+
Kerzen, Blumen und ein Stofftier: Die Trauer um das 16-jährige Opfer in Barsinghausen ist groß.

Barsinghausen. Die 16-Jährige, die in der Nacht zum Sonntag erschlagen wurde, hatte noch in der Bahn eine cremefarbene Handtasche bei sich. Hat der Täter mit dem Verschwinden der Tasche zu tun?

Aktualisiert am 21. Juni - Nach dem gewaltsamen Tod einer 16-Jährigen in Barsinghausen hat der Tatverdächtige die Vorwürfe zurückgewiesen. "Er bestreitet, mit der Tötung etwas zu tun zu haben", sagte der der Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover, Thomas Klinge, am Mittwoch. Der 24-Jährige sitzt in Untersuchungshaft, gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Der junge Mann sei schon in der Vergangenheit mehrfach wegen Gewalttaten aufgefallen und habe auch schon eine Freiheitsstrafe verbüßt, sagte der Sprecher.

Nach den bisherigen Ermittlungen lernte die Jugendliche den 24-Jährigen, der die deutsche und dominikanische Staatsbürgerschaft besitzt, erst in der Tatnacht kennen. Spaziergänger hatten die Leiche der Jugendlichen am Sonntag an einer Grundschule entdeckt. Sie war zuletzt in der Nacht gegen ein Uhr am Bahnhof in der Kleinstadt in der Region Hannover gesehen worden. 

Die Polizei sucht jetzt mit einem Foto nach einer beigefarbenen Handtasche, die das Opfer um ein Uhr noch bei sich hatte. Sie konnte den Beamten zufolge bisher nicht gefunden werden. Nach dem Obduktionsergebnis starb das Mädchen durch schwere Schläge gegen den Kopf, Hinweise auf ein Sexualdelikt gibt es nicht.

Genau zwei Monate zuvor war bereits eine 55-Jährige nur wenige Straßen entfernt von dem Fundort des Mädchens Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. "Wir haben das weiterhin im Auge", sagte Klinge. Ihm zufolge werden im Fall der getöteten 16-Jährigen jetzt die kriminaltechnischen und kriminalmedizinischen Ermittlungen fortgesetzt. Darüber hinaus werden weitere Zeugen befragt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.