Anja Fiebig leitet ambulantes Hospiz an der Lutter

Das Hospiz an der Lutter in Göttingen: Dort werden Schwerstkranke betreut. Foto: nh

Göttingen. Das Ambulante Hospiz an der Lutter in Göttingen hat mit Anja Fiebig eine neue Leiterin. Die 45-Jährige ist Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie Palliativpflege-Fachkraft.

Zuvor war Fiebig im Christlichen Hospiz Wuppertal Niederberg tätig. Die Arbeit mit schwerstkranken Menschen und deren Angehörigen ist für die neue Leiterin eine Herzenssache. Aus ihrer bisherigen Arbeit weiß sie, was es bedeutet, dem Leben Raum zu geben im Angesicht des Sterbens.

Anja Fiebig

Fiebig freut sich darauf, nun als Koordinatorin Ehrenamtliche unterstützen zu dürfen, die Schwerstkranke und ihre Familien ehrenamtlich begleiten wollen. „Das Sterben im heimischen Umfeld wie auch in stationären Einrichtungen begleiten, dazu haben sich Menschen in Göttingen entschieden, die seit langem den Hospizgedanken lebendig halten“, sagt Fiebig. Bislang hatte Regina Bauer, Leiterin des stationären Hospizes, auch die ambulante Einrichtung geleitet. (bsc) Foto: nh

Kontakt: Hospiz an der Lutter, An der Lutter 26, 37075 Göttingen, Telefon 0551/38344-11, E-Mail: ambulantes-hospiz@hospiz-goettingen.de

www.hospiz-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.