Asklepios-Kliniken: Rat fordert Überprüfung

Göttingen. Die Landesregierung soll die beiden Asklepios-Kliniken Göttingen und Tiefenbrunn genau unter die Lupe nehmen. Der Rat der Stadt Göttingen fordert das Land auf, die psychiatrischen Klinken zu überprüfen.

Hintergrund für den von SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Linke und Piraten eingebrachten Antrag, der am Freitag einstimmig verabschiedet wurde, ist die zunehmende Kritik an den Kliniken, die von Betriebsrat und Mitarbeitern kommen.

Die Resolution umfasst vier Punkte:

So soll das Land die stationäre, psychiatrische Versorgung in der Region sicherstellen.

Das Land soll die Einhaltung der bestehenden Verträge mit Asklepios prüfen.

Das Land Niedersachsen soll den Verkauf an Asklepios überprüfen und diesen – soweit die Vorteile die Nachteile überwiegen – rückabwickeln.

Der Rat fordert das Land und Asklepios auf, die 2007 bei der Privatisierung geschlossenen Kaufverträge mit den darin geregelten Auflagen offenzulegen. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.