Aktion für Gäste

Ausflugstipp: Almauftrieb am Sonntag im Oberharz

+
Das Harzer Rotvieh: Es gehört zu den ältesten und urspünglichsten Nutztierrassen.

Braunlage. Ein besonderes Schauspiel können Besucher am Sonntag, 9. Juli, bei Braunlage erleben. Dann startet erstmals ein Almauftrieb zum Wurmberg im Oberharz.

Start ist um 10 Uhr hinter der Wurmbergseilbahn in Richtung Hexenritt. Gäste können die Kuhherde beim einstündigen Aufmarsch begleiten. Das Harzer Rotvieh hat in dem Mittelgebirge seine Heimat. Es gehört zu den ältesten und urspünglichsten Nutztierrassen.

Zunächst empfängt der Waldarbeiter-Instrumental-Musikverein aus Sankt Andreasberg die an der Talstation. Nach Ankunft am Hexenritt startet das harztypische Programm um 11 Uhr mit einer Bauernkapelle namens „Crescendo Buurse“ gefolgt vom Waldarbeiter-Instrumental-Musikverein aus Sankt Andreasberg, den Brauchtumsgruppen der Harzklub-Zweigvereine Hohegeiß und Braunlage und Sänger Frank Faber aus Braunlage.

www.wurmberg-seilbahn.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.