Niemand wurde verletzt

Auto brannte in Göttingen aus: Staatsschutz ermittelt

Göttingen. Ein Auto brannte in der Nacht zum Mittwoch im Stargarder Weg in Göttingen aus. Die Polizei geht von politisch motivierter Brandstiftung aus.

Der Vorfall ereignete sich gegen 3.20 Uhr. Der VW Golf, der in Flammen aufging, war vor einem Wohnhaus geparkt. Niemand wurde verletzt. Das Auto steht laut Polizei „im Zusammenhang“ mit einem Mitglied der „Jungen Alternative“. Durch die extreme Hitzeentwicklung wurde ein unmittelbar vor dem Auto abgestellter Renault Megane im Heckbereich beschädigt. Außerdem verursachte die Hitze Verformungen an einer nahegelegenen Balkonbrüstung aus Kunststoff.

An den beiden Fahrzeugen entstand nach ersten Schätzungen wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Die alarmierte Berufsfeuerwehr konnte in weiteres Übergreifen der Flammen auf andere Fahrzeuge verhindern. Die genaue Brandursache ist derzeit noch unklar. Der Golf wurde von der Polizei für entsprechende Untersuchungen sichergestellt.

Ermittlungen dauern an

Aufgrund der bislang vorliegenden Erkenntnisse beziehungsweise der Gesamtumstände gehen die Ermittler zurzeit von einer vorsätzlichen, politisch motivierten Brandstiftung aus. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Staatschutzkommissariat der Polizeiinspektion Göttingen.

Hinweise: Polizei Göttingen, Tel. 0551/491-2115.

Rubrikenlistenbild: dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.