Straße Richtung Süden war voll gesperrt

Lastwagen kommt auf A7 von Fahrbahn ab - Fahrer stirbt

Drammetal/Hedemünden. Ein Lkw-Fahrer aus dem Altmarkkreis (Sachsen-Anhalt) ist am Dienstag gegen 17.10 Uhr auf der Autobahn 7 tödlich verunglückt. Der Unfall ereignete sich zwischen dem Autobahndreieck Drammetal und der Anschlussstelle Hedemünden in Richtung Süden.

Der mit einem Bagger beladene Sattelauflieger war laut Polizei aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, durchbrach die Leitplanke, überschlug sich und stürzte die Böschung hinab.

Der Fahrer war eingeklemmt, die Rettungskräfte k

Artikel aktualisiert um 7.30 Uhr

onnten nicht an ihn heran, da der Lkw umzukippen drohte. Gegen 19.30 Uhr konnte der Tote von den Einsatzkräften geborgen werden, berichtete Frank Rohlfs vom Technischen Hilfswerk (THW) Hann. Münden.

Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7

Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7
Schwerer Unfall mit Lastwagen auf Autobahn 7. © Rampfel

Das Team des Rettungshubschraubers Christoph 44, Feuerwehren aus Obernjesa, Groß Schneen, Friedland und Hedemünden sowie das Technische Hilfswerk Hann. Münden waren im Einsatz. Gegen 20 Uhr gelang es den Feuerwehren und dem THW gemeinsam, mit Hilfe von Schleppern von Landwirten den Lastwagen aufzurichten.

Gegen 19.15 Uhr ereignete sich ein weiterer Unfall im Bereich der Unfallstelle. Ein Lkw stieß mit drei Autos zusammen. Ob Menschen verletzt wurden, war zunächst nicht bekannt.

Die Autobahn 7 war vorübergehend voll gesperrt. (bsc/kri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.