Arbeiten auf Bundesstraße bis Sommer 2012

Baustelle engt B27 zwischen Roringen und Waake auf zwei Spuren ein

+
Die Grünbrücke an der A 395 südlich von Braunschweig.

Göttingen. Die Bundesstraße 27 ist um eine Baustelle reicher: Zwischen Roringen und Waake, auf Höhe des Waldhauses Södderich, entsteht eine Grünbrücke. Die dreispurige Fahrbahn wird voraussichtlich bis Juli 2012 auf zwei Fahrspuren verengt.

Die 50 Meter breite Brücke soll die zwei durch die B 27 getrennten Gebiete des Göttinger Waldes verbinden. Vor allem die in der Region beheimateten Wildkatzen sollen die Straße so künftig sicher überqueren können. Aber auch Wildschweine und Rehe könnten die Überführung nutzen, wodurch Wildunfälle vermieden würden.

Die Oberfläche der Brücke wird vollständig bepflanzt und ist ausschließlich für Tiere vorgesehen – Menschen dürfen sie nicht nutzen. Die lange Dauer des Bauvorhabens erklärte ein Sprecher des Straßenbauamtes in Bad Gandersheim mit der bevorstehenden Jahreszeit: „Wir müssen davon ausgehen, dass wir im Winter temperaturbedingt nicht durchgängig weiterarbeiten können.“

Das etwa 2,7 Millionen teure Projekt ist das erste seiner Art in Südniedersachsen. Auch an der Autobahn 7 zwischen Bockenem und Salzgitter wird eine solche Brücke gebaut, hier dauerten die Arbeiten jedoch bis Frühjahr 2013 an, wie das Straßenbauamt mitteilte. Eine weitere Grünbrücke führt über die A 395 zwischen Braunschweig und Schladen. (nix)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.