Zeugen gaben die Hinweise

Beamte nahmen in Göttingen mutmaßliche Fahrraddiebe fest

Göttingen. Die Polizei nahm am Sonntag in Göttingen  drei mutmaßliche Fahrraddiebe vorübergehend fest. Zeugen hatten in gleich zwei Fällen die nötigen Hinweise gegeben.

Aufmerksame Zeugen beobachteten zunächst gegen 15 Uhr „Am Geismartor“ wie sich ein 38-jähriger Göttinger an einem Fahrradschloss an einem Rad eines Teilnehmers der „Tour d´Energie“ zu schaffen machte. Weiterhin wurde er beobachtet, wie der Göttinger Lampen von Fahrrädern abmontierte. Die Zeugen hielten den Göttinger fest und übergeben ihn der alarmierten Polizeistreife.

Im zweiten Fall gegen 21 Uhr beobachtete ein Zeuge auf dem Bahnhofsvorplatz, wie sich zwei junge Männer an mehreren abgestellten Fahrrädern zu schaffen machen und informierte die Polizei. Anschließend verließ das Duo den Bahnhofvorplatz mit zwei Fahrrädern. Während einer sofort eingeleiteten der Fahndung nahmen Beamte in der Nähe zwei Männer im Alter von 18 Jahren fest. Bei einem der Männer fanden die Ermittler typisches Aufbruchswerkzeug. Die zwei gestohlenen Fahrräder und die aufgebrochenen Schlösser wurden sichergestellt.

Polizei leitete Verfahren ein

Die Polizei in beiden Fällen Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls ein.

Rubrikenlistenbild: dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.