Versorgung mit Lebensmitteln

Benachteiligten in der Corona-Krise helfen mit Unterstützung durch Aktion Mensch

Bei der Übergabe eines Pakets an der Wohnungstür: Sabrina Kuhnhold und Jürgen Messerschmidt.
+
Bei der Übergabe eines Pakets an der Wohnungstür: Sabrina Kuhnhold und Jürgen Messerschmidt.

Die Versorgung der Klienten des Ambulant betreuten Wohnens der Göttinger Werkstätten mit Lebensmittel während der Corona-Krise zu gewährleisten war und ist eine Herausforderung für die gemeinnützige Einrichtung.

Göttingen – Eine gute Idee hatten engagierte Mitarbeitende, um die Versorgung zu vereinfachen – und mit der finanziellen Unterstützung von Aktion Mensch konnte das Konzept in die Tat umgesetzt werden. „In der ersten Zeit hatten viele unseren Klienten große Angst vor die Tür zu gehen, da sie oftmals von chronischen Erkrankungen betroffen sind und somit zum Kreis der Risikopatienten gehören“ berichtet Sabrina Kuhnhold, Koordinatorin im Ambulant betreuten Wohnen in der Martin-Luther-Straße in Göttingen.

Also mussten von dem zuständigen Personal der Göttinger Werkstätten kurzfristig neue Wege gefunden werden: Die Klienten bekommen seither im Zwei-Wochen-Rhythmus Pakete mit individuell zusammengestellten Lebensmitteln, die sie entweder in einem eigens dafür hergerichtetem Laden abholen können oder von ihrem zuständigen Bezugsbetreuer bis an die Haustür geliefert bekommen.

Zu Beginn des Angebots wurde ein Warenkorb erstellt mit Lebensmitteln im Wert von 20 Euro pro Paket bei einem kleinen Eigenanteil. Der Inhalt variiert aus dem wechselnden Warensortiment. „Das Ganze konnten wir alleine finanziell nicht stemmen. Wir haben bei Aktion Mensch um Unterstützung gebeten und sie bekommen. Unser Konzept hatte überzeugt. Wir freuen uns sehr“, sagt Sabrina Kuhnhold. 50 000 Euro wurden zur Verfügung gestellt.

Zuerst war das Konzept nur für die Klienten des Wohnbereiches vorgesehen. Aufgrund noch vorhandener Kapazitäten können auch die Menschen mit Behinderung, die im Werkstattbereich arbeiten, den Lieferservice nutzen. Die Aktion läuft bis April 2021. (Carolin Eberth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.