1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen

Gartenhaus bei Göttingen brennt nieder: Nachbargebäude beschädigt

Erstellt:

Von: Stefan Rampfel

Kommentare

Ein Brand in einer Gartenlaube in Settmarshausen bei Göttingen fordert einen Einsatz der Feuerwehr. Die Ursache ist unklar, die Polizei ermittelt nun.

Settmarshausen – Ein arbeitsreicher Tag war es für die Feuerwehren der Gemeinde Rosdorf im Kreis Göttingen am Mittwoch (03.08.2022). Die Freiwillige Feuerwehr Rosdorf war noch an der Einsatzstelle auf der K29 vor Ort, wo ein Pkw und ein Quad verunfallten, da wurden sie um kurz nach 18 Uhr schon zum nächsten Einsatz alarmiert. 

In Settmarshausen brannte ein Gartenhaus in voller Ausdehnung, die Rauchentwicklung war auch von Sieboldshausen aus zu sehen. Wie es zu dem Brand in der Straße „Auf dem Strautberg“ kam, war zunächst nicht bekannt.

Brennendes Gartenhaus fordert Einsatz der Feuerwehr in Settmarshausen bei Göttingen

Eine brennende Gartenlaube.
Eine brennende Gartenlaube hat einen Einsatz der Feuerwehr in Settmarshausen bei Göttingen ausgelöst. © Stefan Rampfel

Ebenfalls alarmiert wurde die Ortsfeuerwehr Settmarshausen. Das Feuer wurde von mehreren Seiten bekämpft, wie Einsatzleiter Martin Willing mitteilt. Dennoch sei es durch die starke Hitzeentwicklung zu Schäden an einem Nachbargebäude gekommen.

Zwei größere Einsätze bei dieser Hitze, das war schon anstrengend.

Martin Willing, Einsatzleiter der Ortsfeuerwehr Settmarshausen

„Zwei größere Einsätze bei dieser Hitze, das war schon anstrengend“, resümiert Willing. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Stefan Rampfel)

Ende Juli 2022 war bereits eine Gartenlaube in Göttingen in Flammen aufgegangen. Wenige Tage zuvor hatte ein verheerendes Feuer ein ehemaliges Bergschwimmbad im Kreis Göttingen völlig zerstört.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion