Besonderer Wettbewerb: Kinder bemalten WC-Sitze

Nicht nur bunt bemalt, sondern auch lustig beklebt: Mit ihrem WC-Sitz belegte die katholische Kindertagesstätte St. Norbert aus Friedland beim Mal-Wettbewerb des Göttinger Baumarktes Lünemann den ersten Platz. Foto: nh/privat

Göttingen. 20 Kindergärten aus der Region Göttingen haben an einem ungewöhnlichen Mal-Projekt teilgenommen: Die Kinder verzierten WC-Sitze und reichten 30 Kunstwerke beim Wettbewerb des Baumarktes Lünemann in Göttingen ein.

Bis Mitte November konnten Kunden des Baumarktes und Interessierte die bunten Toilettensitze in der Badausstellung Bäder-Stern bewundern und mit ihrer Stimme die schönste Stücke prämieren.

Von 1256 Stimmen holte sich die Kindertagesstätte St. Norbert in Friedland mit 286 Stimmen den ersten Platz. Dafür gibt es ein Preisgeld von 500 Euro, heißt es in einer Mitteilung.

Auf Platz zwei kam der Evangelische Kindergarten Bovenden. Platz drei sicherte sich der Kinderspielkreis Grone-Süd. Diese beiden Kindereinrichtungen dürfen sich über ein Preisgeld von 300 beziehungsweise 100 Euro freuen. (mle)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.