Eröffnung am Montag

Betonquader sollen die Göttinger Weihnachtsmarkt-Besucher schützen

+
Betonquader für die Sicherheit: Mit den Blöcken sollen unkontrollierte Einfahrten von Lastwagen auf den Göttinger Weihnachtsmarkt verhindert werden.

Göttingen. Betonquader schützen die Besucher des Göttinger Weihnachtsmarktes, der am Montag um 16 Uhr von Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler eröffnet wird.

Die Blöcke gehören zu einem Sicherheitskonzept, das die Stadt mit der Polizei abgestimmt hat, und wurden am Wochenende beispielsweise auf dem Kornmarkt (Foto) aufgebaut. Mit den Quadern sollen unkontrollierte Einfahrten von Lastwagen auf den Weihnachtsmarkt verhindert werden. Hintergrund ist der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr. 

Der Göttinger Weihnachtsmarkt ist bis zum 29. Dezember montags bis samstags von 10 bis 20.30 Uhr sowie sonntags von 11 bis 20.30 Uhr geöffnet. Vom 24. bis 26. Dezember ist der Markt geschlossen.

www.goettinger-weihnachtsmarkt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.