FDP-Abgeordneter Konstantin Kuhle über Verstorbenen

Betroffen über Tod von Oppermann

Konstantin Kuhle (FDP)
+
Konstantin Kuhle (FDP), Bundestagsabgeordneter

Betroffen über den Tod zeigt sich Konstantin Kuhle, FDP-Bundestagsabgeordneter aus Göttingen.

Göttingen – Thomas Oppermann habe auf ihn immer sehr fit gewirkt und dafür auch immer etwas getan. „So sehen das viele Politiker und Journalisten hier in Berlin“, sagte Konstantin Kuhle gegenüber unserer Zeitung. Er selbst habe Thomas Oppermann als einen sehr ehrgeizigen Politiker wahrgenommen, der über Parteigrenzen hinweg sehr anerkannt war. „Er hatte den Zug zum Tor, um es in der Fußballersprache zu sagen. Er hat Chancen erkannt und genutzt.“

Für Kuhle, der in seiner ersten Legislaturperiode im Bundestag ist, war Oppermann aus einem weiteren Grund wichtig: „Man konnte sich als junger Politiker viel von ihm abgucken, vor allem, wie man Ziele angeht und erreicht.“ Thomas Oppermann habe für die Stadt, die Region und für seine SPD viel erreicht. „Auch in Sachen Personalentwicklung für die Partei.“

„Er hielt die Zügel in der Hand“, sagt Kuhle, dessen Beileid den Hinterbliebenen gilt. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.