1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen

Über WhatsApp: Betrüger bringen 87-Jährige im Kreis Göttingen um ihr Erspartes

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Unbekannte erbeuten von einer Seniorin im Kreis Göttingen mehrere tausend Euro. Die Betrüger nutzen für ihre dreiste Masche Textnachrichten über WhatsApp.

Göttingen – Mit einem sogenannten „WhatsApp-Betrug“ haben unbekannte Betrüger am Freitag (09.09.2022) in Osterode im Landkreis Göttingen von einer Seniorin mehrere tausend Euro erbeutet. Nun ermittelt die neue Einheit „SäM Südniedersachsen“, wie die Polizei mitteilt.

Ersten Informationen zufolge erhielt die 87-Jährige gegen 14 Uhr von ihrem angeblichen Sohn eine Whats-App-Nachricht auf ihr Handy, die dieser angeblich mit einer neuen Rufnummer geschrieben habe. Dem Vernehmen nach befände er sich in einer angeblichen Notlage und brauche nun ganz schnell Geld.

Kreis Göttingen: Betrüger bringen 87-Jährige in Osterode mit WhatsApp-Nachrichten um ihr Erspartes

WhatsApp-Symbol
Unbekannte Betrüger haben eine Seniorin im Kreis Göttingen um mehrere tausend Euro erleichtert. Für die Masche nutzten sie Nachrichten über WhatsApp. (Symbolbild) © Fabian Sommer/ dpa

Der Mann setzte die Seniorin zunehmend unter Druck und bat sie eindringlich, eine Überweisung von mehreren tausend Euro auf ein ausländisches Bankkonto zu tätigen. Die Frau begab sich daraufhin zu ihrer Bank und veranlasste eine entsprechende Überweisung. Selbst nach Verlassen der Bank hegte die 87-Jährige noch immer keine Zweifel.

Der dreiste Betrug wurde der Osteröderin erst bewusst, als sie wenig später mit ihrem echten Sohn telefonierte. Sie informierte daraufhin umgehend die Polizei. Die Ermittler des Polizeikommissariats in Osterode haben nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet – die weiteren Ermittlungen dauern an.

Polizei warnt vor Schockanrufen und Betrugsmaschen am Telefon

Die Polizei gibt Tipps zum Umgang mit möglichen Telefon-Betrugsmaschen:

Erst Ende August 2022 hat ein „falscher Polizist“ eine Seniorin mit einer Betrugsmasche um mehrere tausend Euro erleichtert. Die Polizeiinspektion Göttingen bietet einen neuen Service zur Prävention gegen Betrugsmaschen an.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion