Betrunkener Radler stürzt auf der Flucht vor der Polizei

Göttingen. Auf der Flucht vor der Polizei ist am frühen Sonntagmorgen ein 23-jähriger Göttinger mit seinem Fahrrad gestürzt.

Nach Polizeiangaben hatte eine Funkstreife gegen 3.35 Uhr beobachtet, wie der Mann in der Goßlerstraße eine rote Ampel missachtete. Als die Polizisten den Radler anhalten wollten, versuchte er zu türmen, stürzte aber nach wenigen Metern auf den Fußweg. Dabei verletzte er sich leicht.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten einen Atemalkoholgehalt von 1,72 Promille fest. Der Radfahrer musste zur Blutprobe und durfte nicht weiterfahren. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.