Bombenfund in Göttingen war falscher Alarm

Göttingen, 18. Juli 2013: Ein Bombenalarm in der Göttinger Innenstadt sorgte am Donnerstag für Aufregung. Bauarbeiter hatten bei Grabungsarbeiten an der Kreuzung Hospitalstraße und Kurze Straße einen verdächtigen Gegenstand entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Kampfmittelräumdienst rückte an und gab schließlich Entwarnung. Es war nur ein Wasserbehälter, wie man ihn vor Jahrzehnte standartmäßig an Gasleitungen angebracht hat.

Rubriklistenbild: © hna