Wegen Fachwerkhäusern: Bovenden verbietet Silvesterfeuerwerk im Altdorf

+
Blick in das Bovender Altdorf: Hier darf am 1. Dezember und am 1. Januar nicht geböllert werden.

Bovenden. Nach Göttingen verbietet jetzt auch Bovenden erneut das Silvesterfeuerwerk im Altdorf. Hintergrund ist die Vielzahl der historischen Fachwerkhäuser.

Deshalb hat die Verwaltung für den 31. Dezember und den 1. Januar wie in den Vorjahren auch eine „Allgemeine Anordnung“ erlassen, die das Feuerwerk der Klasse 2 untersagt. In diese Kategorie fallen etwa Raketen, Kanonenschläge und andere Knallkörper. An anderen Tagen ist das Böllern mit solchen Produkten ohnehin verboten.

Betroffen vom Feuerwerksverbot ist der gesamte Bereich um den Bovender Tunnel sowie die Bereiche An der unteren Mühle, Auf dem Plane, Auf dem Thie, Teile der Breiten Straße, Burgstraße, Teile des Feldtorweges, Im Bache, Im Winkel, Kirchgasse, Obere Gasse, Untere Gasse, Untere Straße, Teile der Straße Vor dem Tore sowie Zehntenstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.