Bergmanns- und Schulchor sangen für die scheidende Bürgermeisterin

Ständchen auf der Bühne: Der Bergmanns-Chor Reyershausen und der Chor der Plesseschule sangen gemeinsam. Foto: Schlegel

Bovenden. Voll des Lobes waren die Redner und Gratulanten für die scheidende Bovender Bürgermeisterin Heidrun Bäcker beim Abschiedsempfang im Bürgerhaus. Sie stand seit 2006 an der Spitze der Gemeinde und gibt das Amt nun an Thomas Brandes ab.

Viele Gruppen und Redner beteiligten sich an der Abschiedsveranstaltung. Landrat Bernhard Reuter lobte ihren Weitblick, ihr soziales Engagement und ihr Verhandlungsgeschick im gut besetzten Saal. Er sagte im Namen des Landkreises Dank. Bäcker war bei der Bürgermeisterwahl 2014 nicht mehr angetreten. Thomas Brandes war im Mai mit großer Mehrheit gewählt worden. Landrat Reuter ist sich sicher, dass Brandes die erfolgreiche Arbeit von Bäcker fortsetzen wird.

Ehrenplatz: Die scheidende Bovender Bürgermeisterin Heidrun Bäcker durfte in einem Ohrensessel die Abschiedsveranstaltung im Bürgerhaus erleben. Foto: Schlegel

Außerdem gab es besondere Überraschungen: So trat eigens für die Bürgermeister der Bergmannschor aus Reyershausen zusammen mit einem Schulchor der Plesseschule in Reyershausen auf. Moderiert wurde der unterhaltsame Nachmittag mit anschließendem Empfang vom Radiomoderator Jan Fragel. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.