Treffen lockte viele Gäste

Besucher bestaunten in Bovenden 140 alte Trecker

+
Gäste mit ihren Treckern aus Südhessen: Sie hatten die weite Reise aus der Nähe von Darmstadt bis nach Bovenden auf sich genommen.

Bovenden. Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden.

Drei Freunde nahmen dafür sogar mit ihren beiden rund ein halbes Jahrhundert alten Massey Ferguson Treckern die weitere Anreise aus Dieburg aus der Nähe von Darmstadt (Südhessen) auf sich.

„Wir sind die 300 Kilometer in drei Etappen gefahren und genauso geht es wieder zurück“, sagten die drei Freunde Rudolf Ragati, Johannes-Werner Frey und Lutz Gerhardt. Sie sind bereits seit längerem mit den Trecker-Liebhabern aus Bovenden befreundet.

Natürlich waren sie auch bei der großen Treckerausfahrt dabei. Beim Start stellte Radiomoderator Jan Fragel die Fahrzeuge und ihre Fahrer vor. Anschließend ging es mit Michael Wilke an der Spitze durchs Dorf. Unterdessen zapften der Göttinger CDU-Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler und Bovendens Bürgermeister Thomas Brandes für die vielen Durstigen kühles Bier. Damit verwirklichten sie ein Versprechen, dass sie den Treckerfreunden gegeben hatten.

Zahlreich vertreten waren wieder Lanz-Zugmaschinen, die mit ihrem unvergleichlichen Sound aus den riesigen Zylindern unverkennbar sind, aber auch einige absolute Raritäten. So Haflinger - diesmal nicht als Gebirgspferd aus Österreich sondern als höchst geländegängiges Allrad-Fahrzeug, dass unter anderem vom Militär in Österreich und der Schweiz eingesetzt wurde, aber auch für verschiedenen Zivilaufgaben verwendet wurde. 

Weitere Infos zu den Traktorenfreunden Bovenden gibt es hier.

Stelldichein der alten Trecker bei Treffen in Bovenden

Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen
Ein Fest für Freunde traditionsreicher landwirtschaftlicher Zugmaschinen: 140 Trecker aus den vergangenen neun Jahrzehnten kamen zur siebten Schau der Treckerfreunde Bovenden. © Niesen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.