Premiere im Grenzlandmuseum

Bovender Schüler beleuchten im Film DDR-Schicksal von Lehrern

+
Schwerter zu Pflugscharen: Das Symbol wurde in der DDR bei der Aktion junger Christen für Abruestung verwendet.

Teistungen/Bovenden. ,,Christen in der DDR - Glaube an Gott oder die SED?“ lautet der Titel eines Zeitzeugenfilms aus Bovenden. Der Film hat im Grenzlandmuseum in Teistungen Premiere.

Diese beginnt am Dienstag, 2. Mai, um 16 Uhr in dem Museum. Der Streifen entstand im vergangenen Schuljahr im Wahlpflichtkurs ,,Praxis Geschichte“ des achten Jahrgangs der IGS Bovenden und geht im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten der Körber-Stiftung an den Start. Geholfen bei der Verwirklichung hat auch das Grenzlandmuseums Eichsfeld. Der 45-minütige Streifen behandelt fünf Einzelschicksale von niedersächsischen Lehrern aus Südniedersachsen mit DDR-Biografie und geht der Frage nach „Christen in der DDR – Glaube an Gott oder die SED?“.

Die öffentliche Filmvorführung im Grenzlandmuseum Eichsfeld ist die Premiere. Sie findet in Anwesenheit einiger Schüler und Zeitzeugen statt.

Verbunden wird die Filmvorführung mit der Vorstellung einer Kooperationsvereinbarung zwischen der IGS Bovenden und dem Grenzlandmuseum Eichsfeld. Diese soll auch andere Schulen anregen, die pädagogischen Angebote des Museums stärker zu nutzen und die Zusammenarbeit in Form von Kooperationsvereinbarungen fördern.

Für interessierte Lehrer sowie Gäste findet im Anschluss an die Filmpräsentation eine Führung durch das Haus mit Verweis auf die pädagogischen Angebote statt.

Das Grenzlandmuseum Eichsfeld ist seit mehr als 20 Jahren ein bedeutender Lernort der Geschichte und für die Gegenwart. 2016 wurde das Museum deshalb von der niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt als außerschulischer Lernort ausgezeichnet. Entwickelt werden die Angebote von Lehrern aus Niedersachsen und Thüringen, die für diese Aufgabe von ihrer Schulbehörde in das Grenzlandmuseum Eichsfeld abgeordnet werden beziehungsweise beauftragt werden. (bsc)

Kontakt: Grenzlandmuseum Eichsfeld, Duderstädter Straße 7 bis 9, 37339 Teistungen, Tel. 03 60 71/90 00 11.

www.grenzlandmuseum.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.