Bovender 7 spenden 2000 Euro

Jeweils 1000 Euro gehen an Kinderfeuerwehr und Pfadfinder

Die Kinder der Kinderfeuerwehr aus Bovenden stehen vor einem Feuerwehrfahrzeug.
+
Die Kinderfeuerwehr aus Bovenden durfte sich über eine Spende von 1000 Euro freuen.

Die 2000 Euro aus der Bovender Osterbeutel-Aktion der „Bovender 7“, einer Gruppe aus Privatpersonen und Unternehmern aus Bovenden, die lokalen Betrieben in der Coronakrise helfen wollen, sind verteilt.

Jeweils 1000 Euro gingen an die Kinderfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Bovenden und an den Pfadfinder Stamm Ordensritter. Letztere wollen das Geld nutzen, um in ihrem Vereinsheim, dem ehemaligen Bovender Schützenhaus, neue Fenster einzusetzen. Nun hofften die Pfadfinder, dass sie dort bald die ersten Gruppenstunden abhalten können.

Die Kinderfeuerwehr möchte die Spende unter anderem für einen gemeinsamen Ausflug nutzen. Damit wollen sie die Gruppe wieder zusammenbringen und die Corona-Zeit hinter sich lassen, die für die Kinder belastend gewesen sei. Die Kinderfeuerwehrleitung sagt: „Die Bovender 7 haben mit ihren tollen Aktionen gezeigt, dass es eine tolle Gemeinschaft in unserem Ort gibt und das man sich hier gegenseitig unterstützt.“  

Die Pfadfinder aus Bovenden, Stamm Ordensritter genannt, haben eine Spende in Höhe von 1000 Euro aus der Bovender Osterbeutel-Aktion bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.