Neuerscheinung

Buch „Die Milch kommt aus der Kuh“ wird an allen Grundschulen verteilt

+
Buchvorstellung im Kuh-Stall: Autorin Nikola Ludwig liest in Reyershausen aus ihrem Buch „Die Milch kommt aus der Kuh“, das nun in Schulen verteilt wird .

Reyershausen. Da staunten die 600 Milchkühe des Landwirtschaftsbetriebes Plessemilch in Reyershausen: Eine ganze Klasse der Plesseschule ging gestern in den Stallungen, am Melkstand und im Abklabestall auf Entdeckungsjagd.

Grund für den Stallbesuch war die Auftaktaktion des Landvolkes Göttingen zur Verteilung eines landwirtschaftlichen Kinderbuches. Titel: „Die Milch kommt aus der Kuh“. Darin vermittelt die Sachbuchautorin Nikola Ludwig aus Eschershausen bei Uslar alias Niko Fux anschaulich und praxisnah zahlreiche Themen aus der Landwirtschaft.

Das Buch wurde vom Kreisbauernverband Göttingen als so gut befunden, dass es mithilfe von Sponsoren nun an alle Grundschulen des Landkreises verteilt werden soll. In dem Buch geht es unter anderem darum, wie die Milch entsteht, wie Kühe gehalten und andere Tiere auf dem Bauernhof gehalten werden, aber auch, warum Jäger und Landwirte zusammen arbeiten, um das Beste für Ernte und Wild zu erreichen.

„Wir wollen mit denen reden, die unsere Zukunft sind – und das seid ihr“, sagte Landvolkvorsitzender Hubert Kellner den Kindern vor der beindruckenden Kulisse des großen Stalls. Gleichzeitig ermunterte Kellner die Kinder, weiter zu hinterfragen, was die Bauern machen – aber nur wer Wissen aus erster Hand bekomme, könne Zusammenhänge richtig einordnen. Dabei solle dieses Buch helfen.

Im Geschäftsbereich der Sparkasse Göttingen übernimmt diese das Sponsoring für die Bücher. Direktor Holger Iborg betonte noch einmal, wie wichtig der Sparkasse Göttingen die Landwirtschaft sei.

Autorin Nikola Ludwig kennt die Landwirtschaft vom heimischen Betrieb, von ihr stammt auch das prämierte Kindersachbuch „Gibt es hier denn Stinktiere?“

Ihr neues Sachbuch „Die Milch kommt aus der Kuh“ist geeignet für Kinder ab sechs Jahren. (phl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.