Burg Plesse: Bergfried kann saniert werden

+
Sanierung jetzt möglich: Der Bergfried der Burg Plesse ist ein beliebter Aussichtspunkt.

Bovenden. Der Aussichtsturm Bergfried der Burg Plesse bei Bovenden kann saniert werden. Das Land Niedersachsen wird aus seinem Sondervermögen 600.000 Euro für das Projekt bereitstellen.

Das beschloss am Dienstag das Niedersächsische Landeskabinett, berichtetet der SPD-Landtagsabgeordnete Roland Schminke. Er hatte sich gemeinsam mit seiner SPD-Kollegin Dr. Gabriela Andretta und Landtagspräsident Bernd Busemann (CDU) für die Sanierung eingesetzt.

Der beliebte Aussichtsturm musste wegen der Baufälligkeit der Holzkonstruktion des Treppenhauses im Bergfried gesperrt werden. Durch Schädlings- und Pilzbefall ist das Treppenhaus in der Stabilität stark beeinträchtigt. (p/bsc)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.