Lkw-Unfall nachgestellt

Feuerwehrübung: Bovender Tunnel war gesperrt

+
Feuerwehrübung im Tunnel: Der Lkw-Fahrer wurde mit einem Spineboard über eine am Lkw angestellte Rettungsbühne gerettet. 

Bovenden. Für Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Bovenden und der Ortsfeuerwehr Eddigehausen wurde der Bovender Tunnel von der Autobahnmeisterei Göttingen gesperrt.

Inhalt der Übung am Montag, 28. November, von 19 bis 21.30 Uhr, war ein Verkehrsunfall mit Verletzten im Bovender Tunnel. Der Einsatzleiter stellte bei seiner Erkundung fest, dass ein Pkw mit einem Lkw frontal zusammengestoßen ist.

Der unbeladene Lkw qualmte am hinteren Teil. Sofort wurde die Ortsfeuerwehr Eddigehausen zur Herrichtung eines Löschangriffs aus einer Löschwasserzisterne vom Nordportal nach alarmiert. Die Einsatzkräfte versorgten zusammen mit dem Rettungsdienst den eingeklemmten und schwerverletzten Fahrer des Pkw und leichtverletzten Fahrer des Lkw. Parallel verliefen die Löscharbeiten am Lkw. Der Brand konnte in der Entstehungsphase gelöscht werden. Der Pkw-Fahrer wurde nach einer Zugangsöffung am Pkw vom Rettungsdienst stabilisiert und danach patientenorientiert aus seinem Fahrzeug gerettet. Dazu wurden die Fahrertür und das Dach mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt.

Weiter musste aufgrund des Aufpralls mit hydraulischem Rettungsgerät der Vorderwagen abgeklappt und die Fußpedalen entfernt werden. Der Lkw-Fahrer wurde mit einem Spineboard, eine Art Trage, über eine am Lkw angestellte Rettungsbühne gerettet.

Laut der Übungsleitung verlief die Übung sehr positiv ab. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Feuerwehren und dem Rettungsdienst verlief ebenfalls sehr positiv. Augenmerk wurde auf die patientenorientierte Rettung und Ordnung an der Einsatzstelle gelegt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.