Geld für Sportplatzsanierung in Bovenden

Landkreis sponsert 112.000 Euro für den Hartplatz

Bovenden. 140.000 Euro pumpt die rot-grüne Mehrheitsgruppe im Kreistag in die Sportstätten des Landkreises Göttingen. Maßgeblich profitiert davon der Flecken Bovenden: Für die Sanierung des Hartplatzes fließen nun 112.000 Euro vom Landkreis. Das teilte Jörg Wieland, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion mit.

Um die Sanierung des Hartplatzes im Sportzentrum Bovenden hatte es Diskussionen gegeben. Für den SV Bovenden mit seinen zahlreichen Mannschaften und die Integrierte Gesamtschule (IGS) Bovenden ist der Platz notwendig. Der Landkreis ist Träger der Schule. Auch Jörg Wieland hatte den Hartplatz nach einer Besichtigung als „absolut sanierungsbedürftig“ bezeichnet.

Unter dem Strich leiste das Sportstättenförderprogramm einen nennenswerten Beitrag zur Aufwertung der Sportanlagen in den Gemeinden, an denen sich auch Sportvereine und Gemeinden beteiligen, betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.