Auszeichnung des Kultusministeriums

Mariaspring in Bovenden erhält Auszeichnung für besonders verlässliche Ausbildung

Drei Menschen stehen zusammen, Ute Grumme, Boris Brokmeier (hält eine Urkunde in der Hand) und Melanie Walter.
+
Auszeichnung für besonders verlässliche betriebliche Ausbildung: Darüber freuten sich (v.l.) Ute Grumme (Ausbilderin), Boris Brokmeier (Leiter Mariaspring) und Melanie Walter (Abteilungsleitung Niedersächsisches Kultusministerium).

Die Heimvolkshochschule Mariaspring erhielt die diesjährige Auszeichnung in der Kategorie „Land- und Hauswirtschaft“ für besonders verlässliche betriebliche Ausbildung.

Bovenden-Eddigehausen – Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert und wird vom Niedersächsischen Kultusministerium und dem Bündnis für duale Berufsausbildung verliehen.

Bereits Ende Juli überreichte die Ausbildungsleiterin des Niedersächsischen Kultusministeriums, Melanie Walter, den Preis in der Heimvolkshochschule. Dazu gab es ein Grußwort des Bovender Bürgermeisters Thomas Brandes.

Beide betonten die Wichtigkeit der dualen Ausbildung für die Sicherung der Fachkräfte von morgen. Ohne gute Ausbildung kann keine qualitative Arbeit geleistet werden.

Die Auszeichnung, die Mariaspring nun erhielt, stehe so auch stellvertretend für die vielen guten Ausbildungsbetriebe. Thomas Brandes betonte in seinem Grußwort zudem, dass der Erfolg der Ausbildung in Mariaspring eine große Teamleistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sei: „Ich freue mich, einen so ausgezeichneten Betrieb in meiner Gemeinde zu haben.“

Melanie Walter zeigte sich beeindruckt, wie flexibel der Betrieb auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie reagierte. Die Bildungsstätte war mehrere Monate geschlossen und damit war eigentlich keine Arbeit für die Hauswirtschaft vorhanden.

Damit die Ausbildung trotzdem fortgesetzt werden konnte, wurde die Hauswirtschaft kreativ und schaffte mit dem Angebot „Mittagessen to go“ eine gute Möglichkeit für die Auszubildenden, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Seit vielen Jahren ist die Heimvolkshochschule Mariaspring Ausbildungsbetrieb für Auszubildende der Hauswirtschaft. Und das mit Erfolg: Nicht nur haben alle Auszubildenden ihre Ausbildung bestanden, auch konnten sie sich bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften durchsetzen, zuletzt 2018, und 2017 sogar einen Podiumsplatz bei den deutschen Juniormeisterschaften belegen.

Die Ausbildung ist geprägt durch eine Vielfalt von Aufgabenbereichen die vom Wareneinkauf und Kochen über Service bis zum Nähen, Waschen und der Raumpflege reichen. Eine besonders intensive Betreuung der Auszubildenden gehört für Mariaspring dazu, ebenso wie die Möglichkeit, ein vierwöchiges Praktikum im europäischen Ausland zu absolvieren.

Kriterien für die Vergabe der Auszeichnung des Kultusministeriums sind unter anderem die Kontinuität und der Erfolg der Ausbildung, regionales und soziales Engagement und besondere Angebote für die Auszubildenden.

In diesem Jahr lag der Fokus jedoch noch auf einem anderen Kriterium: gelungene Beispiele im Umgang mit der Covid19-Pandemie und der Sicherstellung von Ausbildung. Auch hier konnte Mariaspring punkten. So wurde die belegungsfreie Zeit beispielsweise genutzt für das Üben von Prüfungssituationen und für ein besonderes Projekt: dem Erstellen eines Mariaspring-Kochbuches. (Melanie Zimmermann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.