Schadenshöhe wird ermittelt

Brand in Bovenden: Sauna in Wohnhaus brennt komplett aus – Ursache unklar

In Bovenden kommt es am Sonntagmorgen (09.01.2022) zu einem Feuer, als eine Sauna in einem Wohnhaus in Brand gerät. Noch ist unklar, was das Feuer ausgelöst hat.

Bovenden – Ein größerer Brand hielt die Freiwilligen Feuerwehren Bovenden und Lenglern am Sonntagmorgen (09.01.2022) in Atem. Die Sauna eines Wohnhauses brannte komplett aus. Verletzt wurde niemand. In der Straße „Am Felsenkeller“ in Bovenden geriet gegen 9.45 Uhr eine Sauna in einem Wohnhaus in Brand. Menschen wurden nicht verletzt.

Anwohner meldeten über Notruf eine Rauchentwicklung aus einem Anbau an einem Mehrfamilienhaus. In dem Anbau ist neben einer Wohnung auch eine Sauna verbaut. Die Ortsfeuerwehren Bovenden und Lenglern rückten mit rund fünfzig Einsatzkräfte und sämtlichen Fahrzeugen aus, um den Brand zu bekämpfen. Mehrere Trupps gingen unter schwerem Atemschutz mit C-Rohren in das Gebäude vor. Eine große Rauchwolke stand über der Einsatzstelle. Auch Teile des Daches wurden entfernt.

Brand in Bovenden: Viele Atemluftflaschen nötig

Erst rund eine Stunde später, um 10.41 Uhr, konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch eine Weile hin. Da viele Atemluftflaschen von den Feuerwehrleuten verbraucht wurden, wurde die Feuerwehrtechnische Zentrale aus Potzwenden nachalarmiert. Ein Fahrzeug brachte von hier aus Nachschub nach Bovenden.

Feuer in Bovenden: Die Sauna eines Wohnhauses rief am Sonntagmorgen die Feuerwehren Bovenden und Lenglern auf den Plan. Sie brannte komplett aus.

Bovenden: Schadenshöhe nach Brand noch unklar

Nachdem das Feuer gelöscht war, konnte man das gesamte Ausmaß des Schadens sehen: Der komplette Saunabereich wurde zerstört. Die direkt angrenzende Wohnung ist voraussichtlich unbewohnbar. Wieso das Feuer ausgebrochen ist, ist noch unklar. Möglich erscheint ein technischer Defekt.

Auch zur Schadenshöhe konnte die Polizei vor Ort noch keine Angaben machen. Er dürfte jedoch im hohen fünfstelligen Bereich liegen. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort für weitere Ermittlungen zur Brandursache.

Der Saunabrand hatte eine starke Rauchentwicklung zur Folge. Auch Teile des Dachs mussten entfernt werden.

Zur Sicherheit der Einsatzkräfte war auch der Rettungsdienst mit Notarzt vor Ort. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (Stefan Rampfel)

In Göttingen kam es kürzlich zu einem Brand im elften Stock eines Hochhauses, eine Person wurde in eine Klinik eingeliefert. Weitere Nachrichten aus der Region erhalten Sie mit unserem Göttingen-Newsletter.

Rubriklistenbild: © Stefan Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.