Verkaufsoffener Sonntag

Spargelwette in Bovenden: Brandes schaffte mehr als 60 Kilogramm

+
An der Spargel-Schälmaschine: Bovendens Bürgermeister Thomas Brandes schaffte mehr als 60 Kilogramm in 60 Minuten. 

Bovenden. Viele Besucher lockte an diesem Wochenende der verkaufsoffene Sonntag nach Bovenden. Eine besondere Rolle dabei hatte Bürgermeister Thomas Brandes.

Der Verwaltungschef hatte gewettet, dass er in 60 Minuten 60 Kilogramm Spargel schälen kann. Am Ende übertraf er sogar diese geforderte Menge. Dabei hatte Brandes Unterstützung – von einer leistungsfähigen Spargel-Schälmaschine, die im Freien aufgebaut war. Lohn für die viele Arbeit war eine Spende von 600 Euro an die Bürgerstiftung.

Andere nutzten die Gelegenheit und gingen mit einem Hubschrauber in die Luft. Dazu gab es Rundflüge über die Ortschaft. Eine Bimmelbahn, die über die Straßen der Ortschaft fuhr, brachte die Besucher zum Startplatz.

Mit dabei waren auch die Traktorenfreunde Bovenden, die ihre historischen Landmaschinen mitgebracht hatten.

Lecker: Aktive des Bovender Sportverein mixten alkoholfreie Fruchtsaft-Cocktails.

Gleich nebenan mixten Aktive des Bovender Sportverein leckere alkoholfreie Fruchtsaft-Cocktails. Dabei baten sie um Spenden. Organisiert wurde der Aktionstag von der Interessengemeinschaft „Wir im Plesseland“ (WIP).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.